A Perfect Solution
CD

(tecrec, Uselinks)

Anfang September gaben uns Mesh mit ihrer Single "Only Better" einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende Album "A Perfect Solution". Heute erschien das neue Album in 2 verschiedenen Versionen. Eine Standardversion und für die Hardcore-Fans dürfte nur die Limited Box mit einer 7" Vinyl, die einen Remix von "Only Better" und einem nicht auf CD veröffentlichten Song "Hold And Restrain" enthält, in Frage kommen. Dazu gibt es noch ein 48-seitiges Songbook mit Liedtexten, Liner Notes und Fotos der Band.

Die frühe Ankündigung, dass Mesh gegenüber den letzten Vorgängeralben etwas härter werden, ließ Schlimmes erahnen. Denn es geht aus meiner Sicht wieder in die Richtung der Erstveröffentlichungen. Genau aus diesem Grund habe ich Mesh auch erst mit dem 3. Album kennen und lieben gelernt. Was mich auf der Single "Only Better" zufrieden stimmte, wurde nach den ersten Hörproben von "A Perfect Solution" enttäuscht.

Nach mehrmaligem Hören bin ich immer noch sehr zwiespältig, was ich von diesem Album halten soll. Songs, wie "Is It So Hard", "It's Gone", welcher dabei der zarte Schmelz auf diesem Album ist, aber auch "Want You" gefallen mir auf Anhieb. Dazu kommen auch die schon bekannten Songs "Only Better", "Everything I Made" der Limited MCD und "Who Says" vom "Septic VIII" Sampler mit Gastsängerin Julia Beyer (Chandeen).

Zusammengefasst gab es für mich auf der Mesh-Veröffentlichung prozentual mehr Songs, die mir auf Anhieb gefallen haben. Die restlichen Songs, die hier nicht namentlich erwähnt wurden, sind mir zu aufdringlich, stürmisch in ihrer Art bzw. wie der Gitarrensound eingesetzt wurde. Der Gesang gefiel mir bei diesen Songs auch nicht sonderlich. Da sind sogar einige darunter, die belanglos sind.

Was bei ein, zwei Songs ganz o.k. sein kann, ist das Anhängen von Instrumental-Parts. Sechs sollten es aber nicht sein, wie auf dieser CD geschehen. Es nimmt mir den Hörgenuss, um in die Aufnahmen rein zu kommen und es wird durch diese Parts immer wieder unterbrochen. Interessant sind diese instrumentalen Stücke schon, aber dann hätte man sie als einen eigenständigen Track stehen lassen können, so dass man sie skippen könnte.

Für mich ist "A Perfect Solution" schon eine gute Mischung aus elektronischer Studioarbeit und wie sich Mesh in den letzten Jahren auf der Bühne präsentiert haben. Mesh waren für mich immer eine Band mit Wiedererkennungswert, der geht für mich allerdings hier unter und unterliegt dem Mainstream. Das wiederum muss der Band selbst nicht negativ unterstellt werden, denn sie arbeiten hart für ihren Erfolg und den wünsche ich ihnen.

Mesh ist für mich immer ein Pflichtkauf. Ich habe mich aber nach dieser kleinen Enttäuschung für die Standard Version entschieden, denn diesmal stimmt für mich das Produkt nicht, wie ich es zuvor bei den letzten Veröffentlichungen gewohnt war.

Ob "A Perfect Solution" ein Rückschritt ist oder aber eine Weiterentwicklung der Band darstellt, möge sich jeder selbst beantworten.

Wer in den Genuss kommen möchte, die neuen Songs live zu hören, der sollte sich ein Ticket sichern. Die in Kürze startende "A Perfect Solution Tour" beginnt am 12.11.2009 in der Hamburger Markthalle. Mesh haben dabei Informatik und Janosch Moldau als Support-Acts mit im Gepäck.

zurück