1996 - 1998: In This Place Forever

In This Place Forever, das erste full length Album, wurde letztendlich im Juni 1996 von Synthetic Product Records veröffentlicht, 17 Monate nachdem sie begonnen hatten daran zu arbeiten. Doch das Warten hatte sich gelohnt: Aus einem CD-Review von Eclipse: "Sie haben tolle Melodien, Mitsing-Refrains und einen sehr markanten Sänger mit Wiedererkennungswert. Die drei Briten besitzen, was vielen anderen fehlt: Originalität und ein eigener Stil"

Aus In This Place Forever wurde auch mesh's erste Single You Didn't Want Me ausgekoppelt. Bis heute füllt dieser Club-Hit die Tanzflächen der Discotheken.

mesh begannen eine Reihe von Konzerten in ganz Europa zu geben. Das erste Deutschland-Konzert war am 10.01.1997 in Hildesheim im Vier Linden. Anschließend beehrten uns mesh in Deutschland mit zwei Tourneen. Zum einen die Electrofusion-Tour im Oktober 1997 mit Beborn Beton. Unter den begeisterten Zuschauern befanden sich u.a. die Musiker von De/Vision. Kurzerhand wurde mesh als Support für eine Tour im Mai 1998 angeworben.

Zur gleichen Zeit, im April 1998 wurden das Best Of-Album Fragmente und die zweite Single Trust You veröffentlicht, welche sich ebenfalls in den Clubs etablierte. Der Beat dieses Songs, eine eingängige Melodie und der charismatische Gesang von Mark Hockings, wurde zum Markenzeichen der Band. Für all jene, die mesh bis dato nicht kannten, bot Fragmente eine Zusammenstellung aus den absoluten Highlights des bisherigen Schaffens von Neil Taylor, Richard Silverthorn und Mark Hockings. Die Band präsentierte sich hier ausnahmslos von der poppigen Seite. Neben gewaltigen Up-Tempo-Stücken sind auch langsamere Stücke wie z.B. So Important zu finden, oder elektronisch/melodische Songs mit Rhythmuswechseln wie Someone To Believe In.

zurück zur Übersicht