Only Better
Maxi-CD

(Nuuc, Elektrauma)

Bewegte Zeiten haben Mesh seit ihrer letzten Veröffentlichung, dem Longplayer "We Collide", hinter sich. Neben ausgedehnten Konzertreisen ist, etwas überraschend für alle, Keyboarder Neil Taylor nicht mehr mit von der Partie. Bei vielen anderen Bands führt das in der Regel zu einem Bruch oder einem Qualitätsverlust. Doch Mesh, jetzt eben nur noch als Duo, haben aus diesem Verlust neue Energie gezogen. Das deutet schon die Vorabsingle "Only Better" aus dem kommenden Album "A Perfect Solution" an. Der Sound ist rauer geworden, die Gitarren haben die Oberhand in der Komposition gewonnen, während die Synthesizer-Melodien zwar sich immer noch deutlich abzeichnen, aber wesentlich mehr in den Hintergrund gerückt sind. Was sich aber nicht geändert hat: Meshs Gespür für tolle Melodien, sowie die einmalige Stimme von Mark Hockings. Drei Mal ist der Titeltrack zu hören, drei Mal in aufregenden Versionen. Während der Alien6- und der Club-Mix wesentlich stärkeren Fokus auf die Beats und Synthielinien legen, ist der Gritty-Mix ein nur so vor schmutziger Energie sprühender Electrock-Song, der sich ungefragt ins Gehör einschmeichelt. Mit "Shattered Glass", einem nicht minder aggressiven Song, präsentiert Mesh eine wieder Mal prägnante B-Seite, die in die gleiche Kerbe schlägt, wie der Titelsong. Abgerundet wird die Single von "Everything I Made", einem Stück, das auch auf "A Perfect Solution" zu hören sein wird. Allerdings ist hier niemand geringeres als Oz Morsley von Kloq an den Reglern gewesen und hat das Lied zu einem unglaublichen Clubfeger gepimpt. Allerdings so wissen es diejenigen, die Mesh in den letzten Wochen live sehen konnten, wo sie auch dieses Stück spielen ist das Original ganz anders. Spannend das alles, genauso wie die Single an sich!

volver