My Hands Are Tied / Petrified
Maxi-CD

(Ingo Möller, re-flexion)

Die zweite Auskopplung aus dem aktuellen Mesh Album "We Collide" kommt mit einer bemerkenswerten Frische und elegantem melodiösen Schwung im Doppelpack daher.
"My Hands Are Tied / Petrified" ist eine Double-A-Sided Veröffentlichung; soll heißen, dass beide Songs gleichberechtigt sind. Allerdings lässt die Tatsache, dass es neben dem "Petrified (Radio Edit)" noch zwei weitere Remixe des Songs auf dem Silberling gibt, eine gewisse Gewichtung zugunsten dieses Titels erkennen.
Mesh bleiben sich und ihrer Linie auch auf ihrer neuesten Maxi-CD treu und verleihen den einzelnen Tracks das unnachahmliche Mesh-Feeling. Runde Beats und innovative Melodien bestimmen das Fundament der Tracks, die Remixe sind clublastig, ohne schwermütig zu wirken und auch der Bonustrack "Document", eine Coverversion eines alten Assemblage 23 Titels, ist in ein wunderbar schwebendes Mesh-typisches Gewand gekleidet worden.
Die beiden "Petrified" Remixe stammen von Mesh selbst und sind von ihrer Art her deutlich voneinander abgehoben.
Beleuchtet der "Petrified (Reasonably Priced Mix)" die kompromisslose Clubtauglichkeit des Titels und strotzt zugleich nur so vor Energie, so steht der "Petrified (Claustrophobic Dance Floor Mix)" diesem zwar in nichts nach, legt jedoch seine Schwerpunkte anders, ohne an Energie zu verlieren. Die beiden Mixe haben die Originalversion des Songs stets im Blickfeld und verkörpern sehr innovative Neuauslegungen dieser.
Mit "My Hands Are Tied / Petrified" halten Mesh die Messlatte ihrer Veröffentlichungen weiterhin auf uneingeschränkt hohem Niveau und lassen die Herzen der Fans einmal mehr vor Freude schneller schlagen.

volver