The Point At Which It Falls Apart
CD

(AW, e-lectric)

Allen Fans, die sehnlichst auf das neue Mesh-Album gewartet haben, sei schon vorab gesagt: Ein Ohrwurm la "Trust You" oder "You Didn't Want Me" findet sich nicht auf "The Point ...". Das herausragendste Stück steht gleich am Anfang: Der Opener "I Fall Over" besticht durch Dramatik und Ausgereiftheit - ein Song, der auf Depeche Mode's 1986'er Meisterwerk "Black Celebration" sicherlich nicht fehl am Platze gewesen wäre - somit wäre der Sound wohl hinlänglich beschrieben. Ansonsten sind Mesh ihrem Stil treu geblieben, man erkennt bei jedem Song unschwer dessen Herkunft. Schade nur, daß der echte Knaller fehlt und die Gleichförmigkeit überwiegt. Auch die erste Singleauskoppelung "People Like Me (With This Gun)" ist eher etwas konzeptlos ausgefallen. Nun, die Mesh-Fans werden das neue Werk trotzdem kaufen und sie werden den Kauf auch nicht bereuen. Schlecht ist "The Point ..." keinesfalls, aber vielleicht haben Mesh uns auch in letzter Zeit zu sehr verwöhnt!?

volver