The Point At Which It Falls Apart
CD

(?, Synthetics)

11 neue Songs und "My Defender" die es einfach nur in sich haben. Ebenso wie alle Vorgänger Alben glänzt dieses Album durch den einmaligen Hockings Gesang! Der Opener "I Fall Over" dürfte neben "My Defender" wohl den meisten gefallen, doch eigentlich ist "The Point At Which It Falls Apart", das beste Mesh Album überhaupt. Die Songs sind wesentlich ausgereifter, als das noch auf "In This Place Forever" der Fall war. Eine weitere Änderung zum 95er Album ist, dass die Gitarrenlastigen und härteren Nummern, wie "Something Wrong" oder "Despised" keinen Platz auf diesem Album finden. Stattdessen findet man immer mehr eingängige Refrains, die sich in gewohnter Mesh Tradition in Deinem Ohr festsetzen und erst wieder rauskommen, wenn das nächste Mesh Album erscheint. Die hervorzuhebenden Ohrwürmer wären: "Self Healing Lie", "It Scares Me", "Not Prepared", "The Damage You Do" und "My Defender"! Mesh zählen seit der Tour mit De/Vision zu einer der größten Synth Pop Bands überhaupt - auch wenn sie sich selber nicht als eine solche sehen - und wissen das mit ihrem aktuellen Album, deutlich zu unterstreichen. Die bei den Mesh Songs nicht nur ins Ohr dröhnenden Refrains sondern auch die musikalischen Elemente lassen Mesh zu einer ganz großen Band reifen, von der wir hoffentlich noch viel mehr zu hören bekommen werden. Wir können dieses Mesh Album wieder mal nur empfehlen und wer sich das Werk, welches am 22.02.1999 erschienen ist, nicht kauft, der ist echt selber schuld...

back