Fragmente
CD

(?, re-flexion)

Dieser Tage ist Mesh als Support-Act mit De/Vision auf großer Deutschlandtournee und deshalb hat man im April 1998 noch die CD "Fragmente" veröffentlicht. Keine der bisherigen Mesh-Veröffentlichungen spiegelt das synthetische Bild der Gruppe so galant wieder, wie es "Fragmente" tut. Auf der neuen CD sind gesammelte Werke von Mesh, die zum einen von der limitierten (und nur während der Tour erhältlichen) Maxi-CD "Trust You" stammen, zum anderen von den bisherigen Alben "In This Place Forever" und "Fragile". Darüber hinaus komplettieren dann noch vier als "Extra Tracks" bezeichnete Stücke das insgesamt zwölf Songs umfassende Album. Mesh war eigentlich als englische Band bekannt, die sich gerne auch der härteren Synthie-Klänge bediente, hat jedoch spätestens mit dem Release dieser CD gezeigt, daß auch die melodische Musikseite zu ihren Stärken zählt. Die Stücke sind derart produziert und aufgebaut, daß sie einen gleich in ihren Bann ziehen und sich Text und Melodie nahezu in den Köpfen der Hörerschaft festsetzen. Bereits der Opener "Trust You", eine melodische Verquickung eleganter Beats mit einer angenehmen Stimme, zeigt die neue Richtung der Musik von Mesh auf. Im flüssigen Tempo beginnt "Trust You" und der melodische Höhepunkt wird im Chorus ausgelebt. Mit Sicherheit ist dieser Song einer der Geheimtips dieses Sommers! Doch auch die anderen Songs von "Fragmente" sind in ihrer Aufmachung und Anreihung wirkliche Perlen. Neben den gewaltigen Up-Tempo-Stücken sind auch langsamere Stücke wie z.B. "My Defender" auf dem Album. Für alle, welche die ausgefallenen Sachen mit Rhythmuswechseln lieben und aber auch auf den elektronisch melodischen Teil nicht verzichten möchten, sei hier das Lied "Someone To Believe In" genannt. Ein Track, der wirklich alles beinhaltet, was man sich als Liebhaber der Synthie-Szene wünscht. Mesh mit irgendeiner anderen Synthie-Pop(?!)-Band zu vergleichen, fällt sehr schwer, da die drei aus Bristol einfach zu einmalig in ihrer Art des Musikmachens sind und sich somit deutlich von der breiten Masse abheben.

back